erleben staunen danken erhalten

Besuch beim Bürgermeister

Am DO, dem 7. Feber besuchte die 4. Stufe unseren Herrn Bürgermeister Alfred Pfeifenberger am Gemeindeamt.

Nach der Vorbereitung der SchülerInnen in der Klasse zeigte uns der Herr Bürgermeister die Amtsräumlichkeiten, erklärte seine Arbeit und lud auch noch alle auf eine Fastenbreze ein. DANKE. Bei diesem Besuch haben die 15 SchülerInnen mit dem Herrn Bgm. folgendes Interview geführt:

Schüler: Braucht man in einem Ort unbedingt einen Bürgermeister? A.Pf.: Ja, es ist notwendig, damit das Leben in der Gemeinde funktioniert.

Schüler: Wie bist du Bgm. geworden? A.Pf.: Nach ca. 10 Mal fragen habe ich es einfach probiert.

Schüler: Was muss ein Bürgermeister alles tun? A.Pf.: Standesamt, Computerarbeit, Bauakten, Anliegen der Bürger und vieles mehr.

Schüler: Ist es viel Arbeit, Bgm. zu sein? A.Pf.: Ja, es ist viel Arbeit, aber es macht Spaß.

Schüler: Wie viele Stunden am Tag/in der Nacht arbeitest du ungefähr als Bgm.? A.Pf.: Verschieden, 7 bis 8 Stunden am Tag, manchmal auch bis 22 Uhr abends.

Schüler: Bleibt dir viel Zeit für die Familie? A.Pf.: Nicht immer, aber die notwendige Zeit nehme ich mir.

Schüler: Bist du gerne Bürgermeister und warum? A.Pf.: Ja, ich bin gerne Bgm., weil mir die Arbeit mit den Leuten Spaß macht.

Schüler: Was machst du am liebsten? A.Pf.: Gratulationen, Gespräche mit den Bürgern

Schüler: Was macht dir keine Freude? A.Pf.: Falsche Gerüchte und wenn irgendjemand über die Gemeinde grundlos schimpft.

Schüler: Wie viele Jahre bist du schon Bgm., möchtest du noch sein? A.Pf.: Ich bin fast 14 Jahre Bürgermeister und möchte noch gerne 6 Jahre sein.

Lieber Herr Bürgermeister Alfred Pfeifenberger - die Schüler und Schülerinnen der 4. Stufe danken für das Gespräch (und die Brezel)! 

  • img_3634
  • img_3638
  • img_3632
  • img_3633

  • img_3631
  • img_3637
  • img_3636
  • img_3635

Copyright © 2018 Volksschule Zederhaus